Seit über einem Jahr finden sog. Brückengottesdienste v.a. in der Diaspora statt. Mit diesem Modell sollen Brücken zwischen dem Hauptort Steinheim und den Außenorten Heimertingen, Niederrieden, Fellheim, Boos und Pless sowie den Orten untereinander geschlagen werden. Die Gottesdienste finden ein Mal im Monat statt und erfreuen sich großer Beliebtheit. Deshalb wurde am 30.06.2019 ein großes gemeinsames Brückenfest gefeiert. Es fand im Plesser Zehentstadel statt und diese Location hat sich als absolut ideal gezeigt. Der Tag begann um 10.00 Uhr mit einem gemeinsamen Gottesdienst. Ca. 120 Besucher konnten dort zu unserer Freude begrüßt werden. Pfarrer Burkhardt predigte über die Antithesen aus der Bergpredigt (Mt 5,17-48), wo es ihm ganz anschaulich gelang zu verdeutlichen, warum es für einen Christen geboten ist, seinen Feind zu  lieben. Jesus sagt: „liebet eure Feinde und bittet für die, die euch verfolgen.“ Weil Gott auch alle Menschen liebt und die Sonne aufgehen lässt über Böse und Gute. Gott ist der Grund,  warum  wir uns so verhalten sollen, denn seine Freunde lieben, das tun doch auch die Heiden.
Der Gottesdienst wurde vom Kirchenchor musikalisch umrahmt und Johannes Pfluger hat uns am Klavier begleitet. Viele Helfer sorgten u.a. für die Technik, die Dekoration und die Versorgung mit Getränken (war an dem Tag besonders wichtig, da wir mit tropischen Temperaturen von 35 Grad zu kämpfen hatten!). Die mitgebrachten Gaben in Form von Fingerfood haben ein wunderbares Buffet ergeben, später gab es noch Kaffee und Kuchen.
Ein echtes Highlight war der Zauberer Ludwig Kraft, der uns mit seinen Zauberkünsten unterhielt, für große Spannung sorgte und uns ein Stück weit ver-zaubert“ hat.  
Auch das gemütliche Beisammensein kam nicht zu kurz und so konnte Gemeinschaft über die Ortsgrenzen hinweg gepflegt und vertieft werden.
Wir danken allen Besuchern für ihr Kommen sowie allen Mitwirkenden und Helfern für ihr Engagement! Vergelt`s Gott!
Das Brückenfest 2020 ist bereits in Planung

Heidi Morgenstern-Beißer